Zum beschleunigten Ausbau der Ganztagsinfrastruktur für Grundschulkinder hat der Bund den Ländern und Kommunen im Rahmen der Corona-Soforthilfen erste Investitionsmittel für 2021
zur Verfügung gestellt. Mit dem Ausbau der Ganztagsinfrastruktur soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine größere Bildungsgerechtigkeit erreicht werden. „Das Land  Niedersachsen will mit dem Investitionsprogramm das Ganztagsangebot an Grundschulen stärken“, so der CDU-Landtagsabgeordnete André Bock. Mit den Finanzmitteln des Bundes von rd. 70,6 Mio. € und mit einem Eigenanteil können Schulträger Ausstattungsinvestitionen, bauvorbereitende Maßnahmen und Baumaßnahmen umsetzen. André Bock: „Ich freue mich sehr darüber, dass unser Landkreis schon in der ersten Bewilligungsrunde mit Mitteln bedacht worden ist – das ist ein richtiger und wichtiger Schritt für die Schülerinnen und Schüler sowie Eltern in der Region.“
Im Landkreis Harburg profitieren drei Schulen von dem Investitionsprogramm, die insgesamt eine Fördersumme von rund 31.000 Euro erhalten. Die Grundschule Stelle („Spülmaschine u. Spültisch, Forscherplätze, Trockengestell für Bilder, Sofa und Bücherregal für Leseecke, Ranzenregale), die Grundschule Ashausen (Ausstattung für Ganztagsbereich) und die Grundschule Moisburg (Erweiterung Mensa, Beschaffung Mobiliar etc.) erhalten die Mittel zur weiteren Ausstattung des Ganztagsbereiches. Im Land Niedersachsen profitieren rund 186 Schulen von den Zuweisungen des Landes. André Bock: „Es ist sehr erfreulich, dass auch gerade in schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie weiterhin in die wichtige Ganztagsbetreuung der Grundschulen vor Ort investiert wird.“ „Die kommunalen Träger brauchen Unterstützung.“, so Bock abschließend.

Hintergrund:
Mehr als 70 Prozent aller öffentlichen Schulen in Niedersachsen bieten bereits ein Ganztagsangebot. Von den Schulen des Primarbereiches sind 1.058 Ganztagsschulen. Aus dem Zusatzprogramm für den beschleunigten Ausbau der niedersächsischen Ganztagsgrundschulen werden sowohl bestehende Ganztagsgrundschulen als auch Schulen, die im Schuljahr 2020/21 neu initiierte  Ganztagsangebote gestartet haben, gefördert. Antragsberechtigt sind Träger öffentlicher Grundschulen und Förderschulen mit Ganztagsangebot.
„Der Anfang ist gemacht, ermuntert der CDU-Landtagsabgeordnete André Bock die Träger sich auch weiterhin für die Mittel zu bewerben“, nähere Information zur Richtlinie finden die Träger im Internet unter: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/schule/unsere_schulen/ganztagsschule/investitionen_ganztagsausbau/investitionen-ganztagsausbau-196165.html